Hygiene Farben Banner

Bring Farbe in Deine Putzroutine!

Bring Farbe in Deine Putzroutine!

Dem 4-Farben-System liegt ein ganz einfacher Gedanke zu Grunde: Die Verwendung von unterschiedlichen Farben für verschiedene Aufgaben und Bereichen im Haushalt. Durch diese Trennung ist es möglich die Übertragung von Bakterien und Keimen aus einem Bereich in den anderen zu vermeiden. Dieses einfache System wird zum Beispiel in Krankenhäusern und Restaurants genutzt und dort ein bewährter Standard zur Vermeidung der Übertragung von Keimen.

​​​​​Das Farben-System lässt sich in 4 Bereiche unterteilen:

​​​​​Das Farben-System lässt sich in 4 Bereiche unterteilen:

​​​​​​Damit dieses System funktioniert, musst du jedem Bereich eine andere Farbe zuweisen, z.B. Grün für die Küche, Blau für das Badezimmer und Rot als Signalfarbe für die Toilette.
​​​​​​​Diese Zuordnung kann für jede Art von Reinigungsutensilien angewendet werden und eignet sich besonders ideal für Microfasertücher und Schwämme. 
Vileda_4_Areas.jpg

Regelmäßiger Abtausch von Tüchern, Schwämmen und Wischbezügen

Regelmäßiger Abtausch von Tüchern, Schwämmen und Wischbezügen

Da sich Bakterien und Keime in einer feuchten Umgebung besonders gut vermehren, ist es wichtig, Putzutensilien gut trocknen zu lassen und z.B. Tücher und Wischbezüge häufig zu wechseln oder zu waschen. 

Alle Vileda Tücher sind sehr strapazierfähig und sollten bei einer Temperatur von 60 °C gewaschen werden .  
Um die Umwelt nicht unnötig zu belasten, empfiehlt sich benutzte Tücher, Schwämme und Wischbezüge zu sammeln und gemeinsam zu waschen.

In welcher Reihenfolge putzt man eigentlich richtig?

In welcher Reihenfolge putzt man eigentlich richtig?

 

600_450_top_to_bottom.jpg

Bakterien lieben feuchte Umgebungen und vermehren sich auch dort, wo wir es nicht erwarten. Wie geht man nun am besten gegen sie vor? Erst den Boden, dann die Regale oder umgekehrt?

Eigentlich ist es ganz einfach deine Wohnung bis in die letzte Ecke sauber zu bekommen – man muss vor allem eine ganz einfache Regel beachten: „von oben nach unten“

Beginne also „oben“. Das bedeutet z.B. Lampenschirmen oder auch Oberflächen von hohen Schränken. Anschließend geht es eine Ebene tiefer und Tische, Anrichten, Arbeitsflächen etc. sind an der Reihe. Ganz zum Schluss kommt der Boden dran.
​​​​​​​So funktioniert eine sinnvolle Reinigung.
DE_Hygiene-concept_page-banner_colours (1).jpg
Spezielle Tipps für jeden Bereich:
Spezielle Tipps für jeden Bereich:

Home Office

Die Arbeit im Home-Office gewinnt zunehmend an Bedeutung. Aber egal, ob im Büro oder zu Hause, Tastaturen und andere Geräte können zu regelrechten Bakterienschleudern werden, da sie sehr häufig berührt und eher selten gereinigt werden. 

  • Verwende separate Reinigungstücher für Arbeitsflächen und Hardware.
  • Entferne Krümel und groben Schmutz vorsichtig mit einem Handstaubsauger aus der Tastatur des Computers oder Laptops. 
  • Reinige die Maus oder Tastatur gründlich mit einem feuchten Microfasertuch
  • Die Spalten zwischen den Tasten kannst du vorsichtig mit Wattestäbchen oder einer Zahnbürste reinigen.
  • Dein Computer- oder Laptopbildschirm kannst du ebenfalls am besten mit einem weichen Microfasertuch abwischen

Tipp: Sei vorsichtig bei der Reinigung des Bildschirms oder der Tastatur, da die empfindliche Hardware schnell beschädigt werden kann.


Badezimmer

  • Verwende separate Putztücher für den Sanitärbereich, also für die Dusche, das Waschbecken und die Fliesen.
  • Wische Türgriffe, Lichtschalter und andere Handkontaktflächen regelmäßig ab. Achte besonders auch auf den Spülkasten und den Toilettendeckel. Dort befinden sich häufig Bakterien, die sich leicht über die Hände verbreiten. 
  • Bakterien können sich leicht in Nassräumen vermehren. Um dies zu verhindern, lüfte das Badezimmer regelmäßig und wische Oberflächen gleich nach dem Duschen oder Waschen trocken.


Küche

  • Verwende separate Tücher und Schwämme für Geschirr und Arbeitsflächen.
  • Lasse Topfreiniger, Hand- und Geschirrtücher stets gut trocknen.
  • Reinige regelmäßig das Spülbecken, die Arbeitsflächen, Küchengeräte und die Tür- oder Schrankgriffe mit warmem Wasser.
  • Leere den Abfallbehälter häufig und waschen ihn idealerweise einmal pro Woche mit warmem Wasser und Reinigungsmittel aus.
  • Wasche Spültücher regelmäßig bei mindestens 60 °C in der Waschmaschine.
  • Auch die Spülbürste nicht vergessen – diese sollte regelmäßig gewechselt werden.
  • Und auch sehr wichtig! Der Kühlschrank sollte regelmäßig von innen gereinigt werden. Räume dafür den Inhalt aus, überprüfe Lebensmittel auf ihre Haltbarkeit und wische Einlegeböden und Schubladen gründlich ab.


Toilette 

  • Verwenden Handschuhe zum Schutz deiner Hände.
  • Reinige den Toilettensitz von innen und außen.
  • Schrubbe den Toilettenrand und das Innere der Toilette mit der Toilettenbürste oder einem separaten Schwamm.
  • Bereiche, die häufig berührt werden, sollten regelmäßig mit einem separaten Tuch abgewischt werden, zum Beispiel die Spülbetätigung, der Türgriff oder der Griff der Toilettenbürste.
a brand of FREUDENBERG